Der Tod wird oft als letzte Reise verklärt. Aber wenn es um Suizid oder Sterbehilfe geht, wird aus einer ästhetischen schnell eine ethische Diskussion. Der mehrfach preisgekrönte Schweizer Dramatiker Lukas Bärfuss erzählt in seinem Stück “Alices Reise in die Schweiz“ die Geschichte einer Frau, die mit Hilfe eines Arztes aus dem Leben scheiden will. Die Theatergruppe BASTA60plus unter der Leitung ihres Regisseurs Jochen Wietershofer hat sich mit der Frage, inwiefern ein selbstbestimmter Tod in Würde möglich ist, auseinandergesetzt - herausgekommen ist eine spannende Inszenierung: mal ernst, mal komisch, mal absurd.